Hausarztzentrum Ochsenhausen

Aktuelles

4. Dezember 2020

Grippeschutzimpfung aktuell wieder verfügbar

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchte Sie darüber in Kenntnis setzen, dass aktuell wieder ein geringes Kontingent an Grippeimpfstoffen verfügbar ist.

Bitte beachten Sie, dass Impfungen nur nach telefonischer Terminvereinbarung erfolgen.

WER SICH IMPFEN LASSEN SOLLTE


Die STIKO empfiehlt die Influenzaimpfung insbesondere für Personen, die bei einer Infektion mit den Grippeviren ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben.

Zu diesen Risikogruppen gehören:

  • Personen über 60 Jahre
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einem Grundleiden (chronische Atemwegserkrankungen, Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten, Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten)
  • Personen mit schweren neurologischen Grundkrankheiten wie MS
  • Personen mit einem geschwächten Immunsystem (z.B. HIV)
  • Schwangere
  • Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen

WIE SIE SICH IMPFEN LASSEN KÖNNEN

Hierzu vereinbaren Sie bitte einen Termin oder erscheinen, falls es die Hygiene- und Coronaschutzmaßnahmen zulassen, spontan. Bitte haben Sie Verständnis, falls es zu Wartezeiten kommt.

Ihr Praxisteam

3. November 2020

COVID-Testkapazitäten am Limit

Liebe Patienten/-innen,

als Coronaschwerpunktpraxis sind wir bemüht, alle Patienten mit entsprechender Indikation auf COVID zu testen.
Aufgrund von deutschlandweit limitierten Testkapazitäten nehmen wir aktuell keine PCR-Testungen von asymptomatischen Patienten vor, da diese nicht mehr vom Labor bearbeitet werden können. Auch unsere eigenen Testkapazitäten mittels Antigen-Schnelltests neigen sich dem Ende zu, wobei weitere Tests bestellt sind.

Gerne können Sie sich bei allen Fragen rund um die Testung telefonisch oder per E-Mail an uns wenden.

28. August 2020

Vielen Dank an Dr. Reck

Liebe Patientinnen und Patienten,

Hr. Dr. Reck wird uns zum Ende August 2020 verlassen.

Wir danken Ihm herzlich für seine langjährige Mitarbeit, sein Engagement sowie seine sehr geschätzte Fachlichkeit und wünschen ihm einen schönen und wohlverdienten Ruhestand

- VIELEN DANK-

Bitte beachten Sie, dass Dr. Reck seine reisemedizinische Beratungspraxis mit Gelbfieberimpfstelle im Ruckweg 3 bei Ummendorf weiterführt. Telefonische Terminvereinbarung: 07351/1506938

28. August 2020

Facharztweiterbildung

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Martin Schlegel die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin erfolgreich abgeschlossen hat.

Das Hausarztzentrum Ochsenhausen steht Ihnen künftig mit einem Team aus 3 Fachärzten für Allgemeinmedizin zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Praxisteam

2. Mai 2020

Serologische Antikörpertestung von SARS-CoV-2 ab sofort möglich

Grundsätzlich gibt es 2 Möglichkeiten, eine Infektion mit SARS-CoV-2 nachzuweisen.

  1. Eine Akutdiagnostik bei Verdacht auf COVID-19 erfolgt vor allem durch die bekannten Nasen-/Rachenabstriche. In Ausnahmefällen kann mittlerweile auch eine serologische Antikörpertestung erfolgen.
  2. Eine länger zurückliegende Infektion mit SARS-CoV-2 kann auf Basis der Bestimmung virusspezifischer IgG-Antikörper (IgG-AK) im Blut nachgewiesen werden.

Erläuterung: Der Nachweis von IgG-AK kann eine abgelaufene Infektion mit SARS-CoV-2 belegen. IgG-AK gegen SARS-CoV-2 sind ab zehn Tagen, im Median 13 Tage und mit großer Wahrscheinlichkeit ca. 4 Wochen nach Symptombeginn nachweisbar. Die Abnahme der Serumprobe sollte daher ab 4-5 Wochen nach vermutetem Infektionszeitpunkt erfolgen.

Bisher ist die serologische Antikörpertestung von SARS-CoV-2 im Blut bei asymptomatischen Patienten zur Ermittlung zurückliegender Infektionen KEINE Kassenleistung.